Online Wettanbieter Infos und Ressourcen

Betway Wettsteuer in Deutschland – die Steuer erklärt

Betway Sportwettsteuer

Betway agiert als globales Wettunternehmen seit dem Jahr 2006. Der Anbieter besitzt unter anderem Lizenzen in Großbritannien, Deutschland und Belgien. Seine beiden Hauptsitze unterhält Betway auf Malta und Guernsey. Betway ist zum Beispiel Mitglied der ‘European Sports Security Association’ und sponsert aktuell West Ham United in der Premier League. Bezüglich der Vorgehensweise zum Abzug der Sportwettsteuer für seine deutschen Kunden sieht Betway vor, dass die Steuer in Höhe von fünf Prozent von der Bruttogewinnsumme abgezogen wird. Eine Abzugsvariante, die sich bei vielen Buchmachern auf dem Markt für Sportwetten, beispielsweise auch beim Branchen-Primus Bet365, entdecken lässt.

Die Betway Wettsteuer zusammengefasst

  • Berechnet Betway die 5% Wettsteuer? JA.
  • Die Wettsteuer wird vom Bruttogewinn abgezogen (siehe Rechenbeispiel unten).
  • Bei verlorenen Wetten übernimmt Betway die Wettsteuer.
Betway Webseite

Beispiel mit Abzug der Betway Wettsteuer vom Bruttogewinn bei einer Einzelwette

Spielt man zum Beispiel eine Siegwette im Fußball auf ein Team X mit einem Einsatz von 50€ und einer Quote von 3.50, ergibt sich im Erfolgsfall folgende Auszahlung für den Wettkunden in Deutschland:

  • 50€ Einsatz x die Wettquote von 3.50 = 175€ (Bruttogewinn).
  • 175€ (Bruttogewinn) minus 5 Prozent Wettsteuer (8,75€) = 166,25€.
  • Nach Abzug des Wetteinsatzes von 50€ ergibt sich ein Nettogewinn von 116,25€.

Hätte Team X verloren oder ein Remis erzielt, würde der Wettspieler einen Verlust von 50€ erleiden.

Beispiel mit Abzug der Betway Wettsteuer vom Bruttogewinn bei einer Kombiwette

  • Kombiwette mit vier Spielen und einem Einsatz von 10€.
  • Spiel 1 mit einer Quote von 1.50.
  • Spiel 2 mit einer Quote von 2.00.
  • Spiel 3 mit einer Quote von 2.50.
  • Spiel 4 mit einer Quote von 3.00.
  • Multiplikation von Spiel 1 mit Spiel 2 sowie Spiel 3 und Spiel 4 = Gesamtquote von 22.50.
  • 10€ Einsatz x die Wettquote von 22.50 = 225€ (Bruttogewinnsumme).
  • 225€ (Bruttogewinn) minus 5 Prozent Wettsteuer (11,25€) = 213,75€.
  • Nach Abzug des Einsatzes von 10€ ergibt sich ein Nettogewinn von 203,75€.

Betway Wettanbieter mit PayPal

Die deutsche 5 Prozent Wettsteuer umgehen

Wie kann die Betway Wettsteuer in Deutschland umgangen werden mögen sich viele fragen. Vorausgesetzt, man ist nicht in Deutschland wohnhaft, gibt es leider keine Möglichkeit, außer auf einen Wettanbieter zu setzen, der die Steuer übernimmt (Beispiel: Tipico). Andere Anbieter wiederum übernehmen die Steuer auf Wetten in bestimmten Fällen, beispielsweise bei Kombiwetten oder Live Wetten. In jedem Fall sollte man sich nicht allzu sehr auf die Wettsteuer versteifen, da ein seriöser, professionell agierender online Buchmacher nach wie vor erste Wahl sein sollte. Denn einige Buchmacher, die anscheinend keine Steuer auf Wetten online erheben, bieten oftmals schlechtere Quoten – nach wie vor werden die Steuern mit den einbehaltenen Gewinnen im Hintergrund beim Finanzamt beglichen.

Fazit zur Sportwettsteuer bei Betway

Die Sportwettsteuer muss seit dem Juli 2012 von allen online Wettanbietern an die Finanzämter der Bundesländer entrichtet werden, wenn sie Wetten von Personen mit einem Wohnsitz in Deutschland annehmen. Die Höhe beträgt fünf Prozent bezüglich des jeweiligen Wetteinsatzes. Für den Fiskus ist die Steuer ein lohnendes Geschäft, denn gemäß den veröffentlichten Zahlen des Bundesfinanzministeriums betrugen die Einnahmen durch die Sportwettsteuer nur im ersten Quartal 2016 rund 80 Millionen Euro. Die Einführung der Sportwettsteuer erfolgte im Rahmen einer Novellierung des Rennwett- und Lotteriegesetzes. Von der Abgabe befreit sind zum Beispiel Wettspieler aus der Schweiz oder Österreich.

Aktuell gibt es nur noch wenige Unternehmen wie der deutsche Wettanbieter Tipico, die die Wettsteuer ohne eine Beteiligung ihrer Kunden bezüglich der Kosten an die Finanzämter abführen. Allerdings haben sich die Sportwettenanbieter für unterschiedliche Modelle in der Zwischenzeit entschieden. So gibt es Unternehmen, die eine Erhebung der Steuer nur bei erfolgreichen Wetten vorsehen. Geht eine Wette verloren, werden stattdessen die Steuerkosten alleinig gestemmt. Betway sieht diese Vorgehensweise ebenfalls vor, denn die Sportwettsteuer wird stets nur von der Bruttogewinnsumme abgezogen. Hierdurch ergibt sich rechnerisch auch kein Nachteil gegenüber Anbietern, die die Steuer direkt vom Einsatz des Wettspielers einziehen, da sich bei beiden Techniken dieselbe Gewinnhöhe ergibt. Der Vorteil bei Betway und anderen Anbietern wie Bet365 ist aber, dass die Steuer eben nicht bei jeder Wette anfällt, sondern lediglich bei erfolgreich gespielten Wetten.

zurück zum Seitenbeginn