Sportwetten News

19. Bundesliga Spieltag 2015/16 – Vorschau und Wettquoten

Bundesliga Wetten

Nach dem verpatzten Rückrundenstart von Schalke, Wolfsburg und Köln ist nun für diese Teams Wiedergutmachung angesagt. Auch Berlin und Leverkusen wurden ihrer Favoritenrolle nicht gerecht und sind “nur” mit einer Punkteteilung in die zweite Hälfte der Saison gestartet. Am schlimmsten traf es die abstiegsbedrohten 96er, die am meisten einen Sieg gebraucht hatten. In Aufsteiger Darmstadt sahen die Niedersachsen den vermeintlich idealen Gegner, um eine Aufholjagd in der Tabelle einzuleiten.


1. Bundesliga, 8. Spieltag | 15. bis 17. Oktober

Zeit Begegnung 1 X 2 Wettanbieter
15.10. 20:30 Hoffenheim v Köln 2.00 3.50 3.25 ZodiacBet Wettanbieter
16.10. 15:30 Dortmund v Mainz 1.37 4.70 7.00 ZodiacBet Wettanbieter
16.10. 15:30 Frankfurt v Hertha 1.70 3.80 4.20 ZodiacBet Wettanbieter
16.10. 15:30 Union v Wolfsburg 2.55 3.25 2.60 ZodiacBet Wettanbieter
16.10. 15:30 Freiburg v Leipzig 4.20 3.80 1.71 ZodiacBet Wettanbieter
16.10. 15:30 Fürth v Bochum 2.20 3.40 2.95 ZodiacBet Wettanbieter
16.10. 18:30 Gladbach v Stuttgart 1.68 3.90 4.30 ZodiacBet Wettanbieter
17.10. 15:30 Leverkusen v Bayern 4.60 4.20 1.59 ZodiacBet Wettanbieter
17.10. 17:30 Augsburg v Bielefeld 2.25 3.10 3.10 ZodiacBet Wettanbieter

Bundesliga Topspiel – Mainz 05 v Gladbach

Im Freitagsspiel geht es für die Rheinhessen nach dem verpatzten Rückrundenstart nun um die Absicherung ihres 8. Tabellenplatzes. Nachdem die Mainzer ihr Hinspiel mit 2:1 gewinnen konnten, wird es diesmal ungleich schwerer werden gegen die Fohlen zu siegen. Ein Remis könnte man schon als Erfolg werten. Bei Gladbach ist die Situation eine ähnliche. Trotz der Niederlage gegen den BVB durften die Fohlen ihren 3. Platz behalten, denn ihre Verfolger haben deren Spiele auch nicht gewonnen. Für die online Wettanbieter gehen die Borussen leicht favorisiert in diese Begegnung.

Bundesliga Wettquoten - 19. Spieltag

Borussia Dortmund v FC Ingolstadt

Mit dem klaren 3:1 Sieg gegen Gladbach und einem komfortablen acht Punkte Abstand zu den drittplatzierten Berlinern haben die Dortmunder ihre Ambition zur zweiten Kraft im deutschen Fußball unterstrichen. Mit einer derartigen Leistung sollte es gegen den Aufsteiger aus Ingolstadt erwartungsgemäß zu einem Sieg reichen. Doch auch Ingolstadt hat am vergangenen Spieltag einmal mehr bewiesen, dass sie nicht vorhaben, wie viele Aufsteiger vor ihnen, nach einem Jahr Erstklassigkeit wieder abzusteigen. Gegen die starken Dortmunder hat die Hasenhüttl Truppe aber nur eine Außenseiterchance.

Leverkusen v Hannover 96

Die Werkself ist mit dem 1:1 Unentschieden gegen Hoffenheim als einzige der vier Mannschaften im Kampf um Platz vier ohne Niederlage in die Rückrunde gegangen. Nun können sie in der BayArena gegen den Tabellenletzten nachlegen und mit einem Sieg die Gladbacher vom dritten Platz stoßen, falls diese ihr Spiel nicht gewinnen. In Hannover hingegen ist das Debüt von Trainer Schaaf und der damit verbundene Rückrundenstart gründlich daneben gegangen. Für Trainer und Mannschaft werden nun die kommenden Wochen zur Vorentscheidung um das Weh oder Wohl des Vereins. Für die Buchmacher ist Leverkusen klarer Favorit.

FC Augsburg v Eintracht Frankfurt

Den Punktgewinn in Berlin können die Augsburger für sich als Erfolg verbuchen. Nach nunmehr sechs Spielen in Folge ohne Niederlage kann man von einem stetigen Aufwärtstrend der Weinzierl Elf sprechen.

Den Frankfurtern ist neben Ingolstadt als einzige Heimmannschaft der Start in die Bundesliga Rückrunde gelungen. Torjäger Alexander Meier hat mit seinen drei Treffern für den zweiten Sieg der Hessen in Folge gesorgt. Bei den online Sportwettenanbietern ist Augsburg der Favorit.

Werder Bremen v Hertha BSC

Der unerwartete Befreiungsschlag gegen Schalke hat den Bremern einen vier Punkte Abstand zum Vorletzten Hoffenheim verschafft. Mit dem neu erlangten Selbstvertrauen wollen die Hanseaten nun auch gegen Berlin bestehen. Diese hingegen sind mit dem torlosen Unentschieden gegen Augsburg an einem Fehlstart vorbeigeschrammt und haben nun vier Punkte Vorsprung auf Verfolger Gladbach. Gegen die wiedererstarkten Bremer müssen die Dardai Mannen an diesem Spieltag eine bessere Leistung abrufen, wenn sie punkten wollen. Die Wettanbieter sehen beide Teams auf Augenhöhe.

Übrigens: Der deutsche online Wettanbieter Bet3000, sich selbst auch gerne als Quotenmeister bezeichnend, hat pünktlich zum Bundesliga Rückrundenstart diverse optische und funktionelle Änderungen an seiner Webseite vorgenommen, um das Wetterlebnis weiter zu verbessern. Worauf es aber ankommt ist, dass Bet3000 im direkten Vergleich zur Konkurrenz oftmals die stärksten Wettquoten auf die Bundesliga und Fußball im allgemeinen anbietet. Für Quotenjäger allemal einen Blick wert.

Darmstadt 98 v Schalke 04

Mit dem 2:1 Sieg gegen Konkurrent Hannover haben die Darmstädter der Liga klargemacht, dass sie keine Lust haben, sich am Abstiegskampf zu beteiligen. Mit dem Willen und dem Heimvorteil will Trainer Schuster mit seinen Lilien auch den FC Schalke niederringen. Dieser hadert mit seinem Fehlstart in die 2. Runde der Saison. Die peinliche Niederlage der Königsblauen gegen Kellerkind Bremen haben sicher die wenigsten für möglich gehalten. Nun muss die Elf von Breitenreiter gegen die hochmotivierten Südhessen am Böllenfalltor antreten. Bei den Buchmachern wird Schalke favorisiert.

VfB Stuttgart v Hamburger SV

Seit vier Spielen ist der VfB ohne Niederlage. Das spricht für die gute Arbeit von Trainer Kramny. Mit der Verpflichtung von Kevin Großkreutz haben die Schwaben nun einen weiteren Leistungsträger in ihren Reihen. Man kann zuversichtlich sein, dass Stuttgart sich in absehbarer Zeit aus den Niederrungen der Tabelle entfernen wird. Auch beim HSV kann man die Arbeit von Bruno Labbadia nur loben. Bei der 2:1 Niederlage gegen die Bayern konnte man sehen, dass die Mannschaft intakt ist und zu Recht der Beletage der Liga angehört. Allerdings sollten die Hanseaten diesmal wieder punkten, denn die Tabellennachbarn Darmstadt, Augsburg und Frankfurt warten auf einen Sieg der Stuttgarter. Der Favorit ist Stuttgart.

Sonntagsspiele – VfL Wolfsburg v 1. FC Köln

Bei den Wölfen herrscht Katerstimmung. Der 3:2 Fehlstart gegen Frankfurt tat weh. Zum Glück haben die Mitstreiter um die Millionenränge auch Federn gelassen, sodass sich an der Konstellation der Tabelle nichts verändert hat. Für Trainer Hecking muss diesmal ein Sieg her. Auch die Domstädter wollen nach der 3:1 Pleite gegen den VfB ihre Reputation wieder herstellen. Für die Mannschaft von Peter Stöger wird es schwer werden, sich in der Tabelle zu verbessern. Das Hinspiel endete mit einem 1:1 Unentschieden. Klarer Favorit ist Wolfsburg.

Bayern München v 1899 Hoffenheim

Beim Rekordmeister tat man sich schwer beim verdienten 2:1 Sieg gegen den HSV. Dazu muss Pep Guardiola für die nächsten Monate auf seinen Abwehrchef Boateng verzichten, der sich einen Muskelriss zuzog. Für die Bundesliga sollte der Ausfall Boatengs zu verschmerzen sein, doch wie sich dieser Verlust in der Champions League für die Bayern auswirkt, bleibt abzuwarten.

Trotz eines achtbaren 1:1 Unentschiedens gegen Leverkusen sieht es nach wie vor ganz schlecht aus für Hoffenheim. Punktgleich mit Hannover darben die Kraichgauer im Keller der Tabelle. Den Relegationsplatz hat Bremen mit vier Punkten Vorsprung untermauert. Noch schlimmer ist, dass die vermeintlichen Abstiegskandidaten Darmstadt und Ingolstadt keinerlei Anzeichen einer Krise erkennen lassen. Trainer Stevens kann man um seinen Job derzeit nicht beneiden. Haushoher Favorit sind die Bayern.

zurück zum Seitenbeginn


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.