Sportwetten News

4. Bundesliga Spieltag 2015/16 – Vorschau und Wettquoten

Bundesliga Wetten

Kurz vor Ablauf der Wechselfrist haben einige Bundesligisten noch einmal tief ins Portemonnaie gegriffen und für spektakuläre Transfers gesorgt. Soviel Geld wurde dank der Einnahmen, vor allem aus der Premier League, bislang in der Bundesliga noch nie in neue Spieler investiert. An diesem Spieltag kann man mit der einen oder anderen Überraschung rechnen, zumal sich einzelne Teams neu orientieren müssen.


1. Bundesliga, 8. Spieltag | 15. bis 17. Oktober

Zeit Begegnung 1 X 2 Wettanbieter
15.10. 20:30 Hoffenheim v Köln 2.00 3.50 3.25 ZodiacBet Wettanbieter
16.10. 15:30 Dortmund v Mainz 1.37 4.70 7.00 ZodiacBet Wettanbieter
16.10. 15:30 Frankfurt v Hertha 1.70 3.80 4.20 ZodiacBet Wettanbieter
16.10. 15:30 Union v Wolfsburg 2.55 3.25 2.60 ZodiacBet Wettanbieter
16.10. 15:30 Freiburg v Leipzig 4.20 3.80 1.71 ZodiacBet Wettanbieter
16.10. 15:30 Fürth v Bochum 2.20 3.40 2.95 ZodiacBet Wettanbieter
16.10. 18:30 Gladbach v Stuttgart 1.68 3.90 4.30 ZodiacBet Wettanbieter
17.10. 15:30 Leverkusen v Bayern 4.60 4.20 1.59 ZodiacBet Wettanbieter
17.10. 17:30 Augsburg v Bielefeld 2.25 3.10 3.10 ZodiacBet Wettanbieter

Borussia Mönchengladbach v Hamburger SV

Nach der dritten Niederlage sind die Fohlen nur noch ein Schatten ihrer selbst. Man kann schon von einer Krise sprechen. Nun muss unbedingt der erste Sieg her, denn mit dem was die Favre Elf momentan abliefert, hat sie auch keine Chance die Gruppenphase der Champions League zu überstehen. Die Hanseaten haben mit neun Gegentoren nach dem VfB die zweitschwächste Defensive im Oberhaus. Auch für Trainer Labbadia gilt es, die Schwächen in der Abwehr zu beseitigen. Für die online Wettanbieter ist Gladbach der Favorit.

Bayern München v FC Augsburg

Der klare und niemals gefährdete 3:0 Sieg gegen Leverkusen war schon meisterlich. Die Münchner haben damit ihren Kritikern gezeigt, dass sie auch gegen große Gegner locker gewinnen können. Die Augsburger hingegen haben mit der 1:0 Niederlage gegen den Aufsteiger Ingolstadt einen klassischen Saisonfehlstart hingelegt und können, wenn die Konkurrenz punktet, sogar auf einem Abstiegsplatz landen. Bei den Buchmachern ist Bayern der haushohe Favorit.

Tipp: Online Wettanbieter mit PayPal – der deutsche Wettanbieter Bet3000 bietet nun auch PayPal als Zahlungsmethode an und gewährt für kurze Zeit einen Sonderbonus in Höhe von 100% bis zu 50€. Die Aktion gilt für alle Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Weitere Informationen zum Bet3000 PayPal Wettbonus.

Bayer Leverkusen v Darmstadt 98

Nach der anfänglichen Euphorie muss sich die Werkself nach dem empfindlichen Dämpfer gegen die Bayern wieder in die zweite Reihe einordnen. Nun muss ein Sieg her wenn sie nicht den Anschluss zur Spitze verlieren wollen. Die noch ungeschlagenen Südhessen haben bereits auf Schalke gezeigt, dass sie für eine Überraschung gut genug sind, allerdings sprechen die Prognosen dagegen. Das sehen die online Wettportale auch so.

Hannover 96 v Borussia Dortmund

Für die Mannschaft von Michael Frontzeck zeichnet sich jetzt schon ab, dass sie es schwer haben werden die Klasse zu halten. Lediglich einen Punkt gegen Darmstadt konnten sie bislang für sich verbuchen. Gegen die zur Zeit furios aufspielenden Dortmunder wird es wohl auch diesmal für die 96er wieder eine Nullnummer, trotz der verletzungsbedingten Ausfälle von Reus und Aubameyang. Trainer Tuchel hat den Nerv der Truppe getroffen und ist auf dem besten Weg wieder Bayernjäger Nummer 1 zu werden. Die Schwarz Gelben werden bei den Wettanbietern als Favorit gehandelt.

Hertha BSC v VfB Stuttgart

Die Berliner können mit einer ausgeglichenen Bilanz und dem 10. Tabellenplatz soweit zufrieden sein. Sogar die Aussicht auf einen einstelligen Tabellenplatz ist durchaus möglich. Dafür müssen sie die sieg- und glücklosen Schwaben bezwingen. Der als idealer Übungsleiter geholte Alexander Zorniger hat die in ihn gesetzten Erwartungen bislang nicht erfüllen können. Ferner ist auch der Sportvorstand Robin Dutt mit der Mannschaftsleistung nicht zufrieden. Die Buchmacher sehen beide Teams auf Augenhöhe.

Bundesliga Topspiel – FC Ingolstadt v VfL Wolfsburg

Der Zweitligameister hat bislang überzeugen können und holt in der Außenseiterrolle das maximal Mögliche heraus. Man sieht der Mannschaft an, dass sie Spaß in der Beletage haben. Der Derbysieg über Augsburg am vergangenen Spieltag dürfte der Truppe von Ralph Hasenhüttl noch einen zusätzlichen Schub gegeben haben. Die Wölfe hingegen haben aufgrund des Abgangs von De Bruyne und Perisic nun vielleicht ein Problem in der Kreativabteilung. Man muss sehn, wie sich die Neuzugänge Julian Draxler und Dante in die Mannschaft integrieren. Die Erwartungshaltung an Draxler ist dabei entsprechend groß. Der Favorit ist der VfL Wolfsburg.

Bundesliga Wettquoten - 4. Spieltag

Eintracht Frankfurt v 1. FC Köln

Die Hessen können einen ordentlichen Ligastart für sich verbuchen und kommen nun langsam in die Gänge. Der deutliche 4:1 Sieg gegen Angstgegner Stuttgart hat der Veh Truppe nicht nur in der Tabelle Aufwind gegeben. Ferner muss man den ungeschlagenen FC zu den positiven Überraschungen der noch jungen Saison zählen. Bereits in der letzten Spielzeit konnte man schon sehen, dass der Karnevalsclub mit Trainer Bernd Stöger einen Glücksgriff gelandet hat. Auch der Neuzugang Anthony Modeste ist maßgeblich am Erfolg der Domstädter beteiligt. Für diese Partie werden die Frankfurter leicht favorisiert.

Sonntagsspiele – 1899 Hoffenheim v Werder Bremen

Im Kraichgau werden wieder kleinere Brötchen gebacken. Den Weggang von Firmino konnte Kevin Kuranyi bislang noch nicht kompensieren. Mit dem 14. Tabellenplatz kann Markus Gisdol nicht zufrieden sein. Mit dem ersten Saisonsieg soll es an diesem Wochenende klappen. Die Hanseaten haben ihren Möglichkeiten entsprechend mit dem 11. Tabellenplatz einen akzeptablen Saisonstart absolviert. Das Erreichen eines einstelligen Tabellenrangs bis zur Winterpause wäre schon in die Rubrik Überraschung einzuordnen. Bei den Wettanbietern werden die Hoffenheimer favorisiert.

Schalke 04 v Mainz 05

Mit der ersten Pflichtspielniederlage der Königsblauen gegen Wolfsburg und Tabellenplatz 9, ist dem Team von Andre Breitenreiter die anfängliche Euphorie der Tatsache gewichen, dass ihnen, wie in der vergangenen Saison, die Beständigkeit fehlt. Erschwerend dazu kommt nun noch der Verkauf ihres besten Kreativspielers Julian Draxler. Bei den Rheinhessen hat sich Neuzugang Yoshinori Muto beim 3:0 Sieg gegen Hannover mit 2 Toren nahtlos eingeführt und wandelt auf den Spuren seines in die Premier League abgewanderten Landsmanns Shinji Okazaki. 2 Siege und Platz 5 ist sicher mehr als die Mainzer erwartet haben. Schalke ist bei den Buchmachern der Favorit.

zurück zum Seitenbeginn


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.